Weltraumbestattung

Bei der Weltraumbestattung wird ein kleiner Anteil der Asche entnommen, in einen Behälter an bzw. in einer Rakete befestigt und in der Umlaufbahn der Erde abgesprengt. Die Angehörigen können beim Start der Rakete anwesend sein oder sie bekommen ein Video darüber. Die Asche verglüht beim Eintauchen in die oberen Luftschichten und wird zur Sternschnuppe.

Kontaktaufnahme

Harald Geißler
Kirchstraße 8
63801 Kleinostheim

Tel.: 06027 - 5813
Fax: 06027 - 99461
E-Mail: infobestattung-geissler.de

Uns finden Sie auch bei
Facebook

Anfahrt